Tageslosung von 16.11.2018
Es ist kein Fels, wie unser Gott ist.
Jesus spricht: Wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.
Besucher39124
> Schaukasten: Aktuelles aus der Kirchengemeinde Hohenhorn

In der Anlage erhalten Sie den Gemeindebrief unserer Kirchengemeinde. Wegen der Bewerbung und dem Vorstellungsgottesdienst von Pastor Thomas Moll am 25. März hat sich die Ausgabe verzögert. Wir bitten um Entschuldigung.

Der Gemeindebrief enthält keine Daten der Amtshandlungen (Taufen, Beerdigungen) und der Adressen in der Kirchengemeinde. Wenn Sie diese wünschen, wenden Sie sich bitte an das Kirchenbüro oder holen Sie sich den Gemeindebrief in einer Kirche ab.

 

In der Anlage erhalten Sie die Auflistung der besonderen Veranstaltungen als pdf-Datei.

In der Anlage erhalten Sie den Gottesdienstplan des Gemeindebriefes Nr. 89 vom April bis Oktober 2018.

Öffnen Sie bitte die anliegende pdf-Datei.

Der neue Gemeindebrief ist fertig und wurde zum Druck und zur Auslieferung durch den Geesthachter Wochenendzeiger weitergeleitet. Sollten Sie den Gemeindebrief in unserer Kirchengemeinde nicht erhalten, melden Sie dies bitte. Wir hoffen, dies dann ändern zu können.

In der Anlage erhalten Sie die web-Version. Hier sind alle persönlichen Daten wie z.B. Taufen, Trauungen und Beerdigungen nicht enthalten. Sie können den gedruckten und vollständigen Gemeindebrief in unseren Kirchen erhalten.

In einem Festgottesdienst in St. Nikolai wurde am 22. Januar 2017 der von Ihnen, der Kirchengemeinde Hohenhorn, gewählte Kirchengemeinderat in sein Amt eingeführt.

Ein aufmerksamer Leser in unserer Kirchengemeinde schickte mir den sehr lesenswerten Artikel, gefunden in der "Glücksspirale" und auf der homepage des "Denkmalschutzes", siehe

Die Renovierung des Kirchenschiffes von St. Nikolai schreitet voran. Dies hatte die Kirchengemeinde anläßlich des "Tages des offenen Denkmal" mit dem diesjähigen Motto "Gemeinsam Denkmale erhalten" am 11. September vorgestellt. So wurde der Dachstuhl renoviert, er ist fast fertig, und die Dachdecker decken ein neues Schieferdach ein - so wie das urprüngliche Dach von 1867. Heute kostet ein Quadratmeter Schieferdach ca. 200 EUR.

Als Kirchengemeinde sind wir finanziell  mit den Sanierungsarbeiten an St.Nikolai und weiteren Sanierungsnotwendigkeiten, nicht zuletzt auch der Notwendigkeit eines neuen Pastorats, in unserer ganzen Gemeinde extrem gefordert.
Dennoch sind wir zuversichtlich, dass wir alle zusammen, jede und jeder von uns, mithelfen können, mit kleinen und großen Spenden diese Herausforderung zu bewältigen.