Tageslosung von 16.11.2018
Es ist kein Fels, wie unser Gott ist.
Jesus spricht: Wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.
Besucher39124
> Schaukasten: Aktuelles aus der Kirchengemeinde Hohenhorn

Am 12. März 2012 schrieb Dipl. Ing. Helmut Metzner, Sachverständiger für Holzschutz, ein Gutachten. Er hatte „starke biotische Schäden“ im Dachbereich festgestellt. Das war der Anfang für das, was erst in diesem Jahr abgeschlossen werden wird: die Sanierung der St. Nikolai-Kirche in Hohenhorn. Bei näherem Hinsehen waren große Schädigungen von Balken und Mauerwerk festgestellt worden, dazu dann altersbedingte Schäden an den Fenstern. Immer mehr kam dazu – und wir sind erst jetzt im 3. Bauabschnitt, in dem die Fenster aufwendig saniert und restauriert werden.
All die Jahre hat mich begeistert, mit welchem Respekt und welcher Liebe zum historischen Objekt alle beteiligten Gewerke, das Architekturbüro Funcke&Fust, die Bauabteilung und manch Ehrenamtliche dies Projekt begleitet und umgesetzt haben. Danke dafür allen Beteiligten!
Die Fenster sind nun auch bald fertig. Aufwändige Sanierungen der ursprünglichen Rahmen, der Bleileisten in den Fenstern – neue Sicherungen vor eindringender Feuchtigkeit und vieles mehr haben uns wieder Woche für Woche zusammengebracht, um jeden Schritt gemeinsam zu besprechen. Es ist noch nicht ganz klar, wann diese Arbeiten endgültig abgeschlossen sein werden, es dauert alles länger als wir hofften. Wenn alles fertig ist, dann wollen wir feiern – dankbar dafür, dass diese Sanierung möglich und so erfolgreich war, dass wir stolz den nächsten Generationen eine sanierte Kirche hinterlassen können.
Natürlich schauen wir auch wieder bang auf den Kostenstand. Wir sind dankbar für alle Spenden und Zuschüsse, die dies alles ermöglicht haben. Doch wir bitten weiterhin herzlich um Spenden – auch noch für die Hohenhorner Kirche.
Haben wir die eine Kirche zukunftsfähig instandgesetzt, so muss jetzt die Börnsener Kirche saniert werden. Es wird also weitergehen mit den Baubesprechungen und der Bitte um Spenden.
Pastorin Christel Rüder

Die Börnsener Heilig-Kreuz-Kirche ist seit 1962 ein lebendiger Ort für Gottesdienste in vielfältiger Form, Taufen, Hochzeiten, Konfirmationen und Trauerfeiern haben Familien dort begangen und gefeiert. Und sie hat sich in den letzten Jahren u.a. dank der Aktivitäten des Kirchenmusikfördervereins mit zahlreichen Konzerten zu einem wichtigen kulturellen Treffpunkt in Börnsen entwickelt. Die Kirche ist somit ein segensreicher Ort für viele Menschen geworden und wird vielfältig und intensiv genutzt. Ja, manchmal reicht der Platz, zu Weihnachten oder bei den Konfirmationen, kaum aus.

Aktuell wie lange nicht mehr – Gedenken am Volkstrauertag. Am Volkstrauertag wird jährlich der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht, und gleichzeitig zu Versöhnung, Verständigung und Frieden gemahnt. Dies wollen wir auch in diesem Jahr mit einer Andacht und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal tun. Hierfür stellt die Kommune Börnsen ein Zelt sowie Sitzgelegenheiten bereit.  Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von unserem Posaunenchor. Im Anschluss wird eine wärmende Suppe gereicht.

Wir laden Sie herzlich ein zum Gottesdienst am Reformatonstag, dem 31.Oktober 2018 um 10:00 Uhr, in der Heilig-Kreuz-Kirche in Börnsen.

Im Anschluss an den Gottesdienst bitten wir um Ihre Teilnahme an der jährlichen Gemeindeversammlung gegen 11 Uhr. In den vergangenen Jahren fand diese am Buß- und Bettag in Kröppelshagen statt. Dieser Termin wird erstmalig auf den 31. Oktober, nun ein Feiertag in Schleswig-Holstein, verschoben.
Eine odentliche Einladung finden Sie in der anliegenden pdf-Datei.

Bei wunderschönem Wetter, aber doch in der Früh recht frischen Temperaturen, feierte die Kirchengemeinde Hohenhorn den Erntedankgottesdienst in der festlich geschmückten St. Nikolaikirche zu Hohenhorn.Jugendliche trugen den Erntekranz in die Kirche und schmückten ihn mit Schleifen. Vor dem Altar bezeugten Sonnenblumen und gespendetes Obst und Gemüse, wie dankbar wir sein sollten und können. Geht es doch vielen Meschen sehr viel schlechter als uns.

Der Kirchengemeinderat der Ev-luth.Kirchengemeinde Hohenhorn hat am 27.6.2018 eine neue Friedhofsgebührensatzung beschlossen. Der Kirchenkreis hat am 19.9.2018 die kirchenaufsichtliche Genehmigung erteilt. Die Friedhofsgebührensatzung ist im Internet unter der Adresse http://kirchengemeinde-hohenhorn.de/index.php/friedhof/gebuehrenordnung  einsehbar, ebenso auch im Kirchenbüro, Kirchweg 4, 21039 Börnsen.

Die Friedhofsgebührensatzung tritt am 2. Oktober 2018 in Kraft.

Ab sofort gibt es in der Kirchengemeinde einen Gitarrenkurs. Dieser findet jeden Dienstag um 19:30 Uhr bei Familie Brüggemann in Börnsen, Feldkamp 7, statt.
Um Anmeldung beim Kirchenmusiker Michael Georgi (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wird gebeten.

Ab 1.September gibt es in der Kirchengemeinde einen Instrumentalkreis, der Musik verschiedenster Stilrichtungen miteinander ausprobiert und vielleicht auch bald zur Aufführung bringt. Dazu ist jeder eingeladen, der auf seinem Instrument nicht nur allein für sich spielen will. Besonders ansprechen möchten wir Jugendliche im Bereich von 8 bis 88 Jahren.
Bis aufs weitere finden die Instrumental-Sessions alle 3 Wochen Samstags ab dem 01.09.2018 in der Arche Börnsen statt.