Tageslosung von 18.10.2018
Geh hin, der HERR sei mit dir!
Was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre.
Besucher38048

> Konfirmandenunterricht

 
Konfirmandenunterricht – hinter diesem Wort steht eine Zeit des intensiven Lebens in einer Gruppe, das Nachdenken und Lernen an Kernthemen des christlichen Glaubens, das persönliche Reifen an ethischen und sozialen Fragen.
Am Ende der circa eindreiviertel Jahre steht die Frage nach dem persönlichen Glauben, den die Jugendlichen in der Zeit gefunden haben: Möchte ich das Ja der Taufe bestätigen, möchte ich aktives Glied der evangelisch-lutherischen Kirche sein und bleiben ?
Die Konfirmation mit ihrem Gottesdienst ist ein Fest wert: Sie markiert meistens auch das Ende der Kindheit und den Übergang in das Stadium, ein Jugendlicher / eine Jugendliche zu sein.
 
  • Einiges schon einmal zur ersten Information:
  • Eine Kirchenmitgliedschaft der Eltern ist gut, aber nicht Voraussetzung.
  • Jede(r) Jugendliche kann sich in der Regel dort anmelden, wo er / sie es möchte.
  • Zunächst einmal sollten Sie davon ausgehen, dass Ihr Kind in einer der Gruppen unserer Kirchengemeinde zur Konfirmandenstunde geht. Dies bietet sich an, weil Freunde / Freundinnen und Klassenkameraden / Klassenkameradinnen dort sind, und so die Vertrautheit am größten ist. Wenn Sie aber gute Gründe dafür haben, Ihr Kind in eine andere Gemeinde zu schicken, so fragen Sie bitte den dann zuständigen Pastor oder die Pastorin!
  • Die Taufe ist DAS Fest der Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen, also der Kirche. Die Konfirmation ist die Bestätigung der Taufe. Wenn das Kind nicht getauft ist, so wird es zusammen mit anderen Jugendlichen  in der Regel nach circa einem halben Jahr in einem festlichen Gottesdienst getauft.
  • Mit der Konfirmation wird u.a. das Recht zugesprochen, in allen evangelischen Gemeinden am Abendmahl teilzunehmen, Pate zu werden und als Erwachsener an kirchlichen Wahlen teilzunehmen (aktiv ab dem 16. Lebensjahr, z.T. schon ab dem 14., passiv ab dem 18. Lebensjahr) oder in kirchliche Ehrenämter gewählt zu werden.
 
Wie kann ich mich / mein Kind anmelden?
  • Jedes Jahr laden wir Jugendliche, die zum Zeitpunkt der Konfirmation mindestens 14 Jahre alt sein werden, per Post zur Konfirmandenzeit ein. Sollte dies nicht im April / Mai geschehen, dann sprechen Sie uns bitte an.
  • Die Termine für die Anmeldungen für den neuen Konfirmandenunterricht finden Sie im aktuellen Gemeindebrief, den Sie auch in unserem Schaukasten dieser Homepage finden.
  • Die Kinder sollten bei Beginn des Konfirmandenunterrichts mindestens 12 Jahre alt sein (damit sie 14 Jahre alt sind, wenn sie konfirmiert werden)
  • Mindestens das Kind, gern auch mindestens ein Elternteil soll zur Anmeldung kommen mit - soweit vorhanden - Familienstammbuch, (wenn vorhanden) Taufunterlagen und Geburtsurkunde.
  • Der Konfirmandenunterricht wird nach den Sommerferien beginnen und bis nach Ostern im zweiten Jahr dauern. Die Jugendlichen  können zwischen zwei Möglichkeiten wählen: Entweder melden Sie sich 
  • für den Unterricht an, der alle 14 Tage für zwei Stunden am Donnerstag  stattfindet oder für den Unterricht, der circa einmal im Monat am Samstag ganztägig stattfindet (der Gottesdienst am Sonntag gehört in der Regel dazu). Zwei Wochenendfreizeiten und  Veranstaltungen wie der regionale Jugendgottesdienst gehören auch dazu.
  • Eine regelmäßige Teilnahme an den Stunden wie auch an Gottesdiensten ist Voraussetzung für die Konfirmation.