Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.
Besucher30530

> Beerdigung

Schnee nach Ostern 08-020 2

Sie suchen Antworten zum Thema Tod und Sterben?

Dann bitten wir Sie: Sprechen Sie uns an, Sie müssen mit Ihren Fragen nicht allein bleiben!

  • Hilfe im pflegerischen Bereich bietet in unserer Gemeinde zum Beispiel die Vorwerker Diakonie in Kröppelshagen an.
  • Bitte fragen Sie die zuständigen Ärzte / Ärztinnen um Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der Förderung im Rahmen der Pflegeversicherung und um die Vermittlung eines ambulanten Pflegedienstes. Die Ärzte können auch helfen, gegebenenfalls ein Hospiz (zum Beispiel in Geesthacht) zu vermitteln.
  • Wenn Sie eine seelsorgerliche Begleitung wünschen,  wenden Sie sich an ihren zuständigen Pastor / Pastorin. Wenn Sie es wünschen, besuchen wir Sie gern im Krankenhaus oder zu Hause. Es ist selbstverständlich auch möglich, im Kreis der Familie das Abendmahl zu feiern.

 

Sie suchen Hilfe im Todesfall?

Wenn ein Mensch zuhause verstirbt, dann haben die Angehörigen die Möglichkeit, dass der Verstorbene bis zu 36 Stunden im Trauerhaus aufgebahrt verbleiben darf, vielleicht um im Kreise aller Lieben Abschied zu feiern. Wenn Sie es wünschen, kann auch der zuständige Pastor / die Pastorin am Sterbebett eine Aussegnung feiern. <style="text-align: justify;">Im Gespräch mit dem Bestatter ist zu klären:

  • die Bestattungsform
  • der Termin der Trauerfeier (in Absprache mit Pastor/Pastorin und dem Friedhof)
  • die Auswahl des Sarges, der Sargwäsche, der Traueranzeige und der Trauerpost
  • die amtlichen Formalitäten
  • weitere rechtliche Fragen mit Versicherungen, Verträgen und Testamenten

 

Der Ablauf der Trauerfeier:

  • Die Form des Gottesdienstes werden Sie mit dem Pastor / der Pastorin zusammen abstimmen, sie kann zum Beispiel folgenden Ablauf haben: Orgelvorspiel (Instrumentalmusik), Begrüßung und Eingangspsalm, Biblische Lesung aus dem Alten und Neuen Testament, Gebet, Musik oder Lied, Predigt, Lied oder Instrumentalmusik, Gebet, Aussegnung, Segen, Orgelnachspiel und Auszug zum Grab.
  • Am Grab wird nach dem Absenken des Sarges oder der Urne in einem kleinen Ritus das Vater unser und der Segen gesprochen. Dann ist Gelegenheit für die Trauernden, persönlich am Grab Abschied zu nehmen. Oft werden Blumen oder mit einer Schaufel Erde in das Grab geworfen.
  • Für die kirchliche Trauerfeier entstehen keine Kosten. Gebühren werden von der Friedhofsverwaltung für Grabnutzung und Beisetzung etc erhoben. Die Höhe dieser Gebühren können Sie in der aktuellen Gebührensatzung  nachlesen.
  • Trauerfeier für Ausgetretene?Grundsätzlich ist der Wille des Verstorbenen maßgeblich. Wenn dieser aus der Kirche ausgetreten war, so ist in der Regel davon auszugehen, dass dieser keine kirchliche Trauerfeier wünschte. Wir respektieren diesen Wunsch auch über den Tod hinaus. Wenn die Angehörigen trotzdem eine kirchliche Trauerfeier wünschen, so muss dies mit dem zuständigen Pastor /der zuständigen Pastorin besprochen werden. Die Trauerfeier kann dann allerdings nicht in der Kirche Hohenhorn stattfinden. Eine Andacht für die Angehörigen ist hingegen auch in der Kirche möglich.